Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Masseurin Carola Seele und deren freiberufliche Therapeutinnen (nachfolgend Masseurin) von WellMass - Mobile Wellness & Massagen (nachfolgend WellMass)

1. Geltungsbereich

(1) Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge und Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits.

(2) WellMass, vertreten durch Carola Seele, ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

2. Angebot

(1) Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich.

(2) Die Behandlung/Massage (nachfolgend Behandlung) findet ausschließlich auf den Wunsch des Kunden/Patienten (nachfolgend Kunde) hin statt. Für all sein Handeln vor, während und nach der Behandlung ist der Kunde allein verantwortlich. Von einer Behandlung mit vollem Magen oder unter Alkoholeinfluss wird zwingend abgeraten.

3. Mitwirkungspflicht

(1) Die Behandlung ersetzt weder einen Arztbesuch noch verordnete Medikamente oder Therapien, desgleichen keine Behandlung durch einen Heilpraktiker. Alle Behandlungen dienen ausschließlich der Entspannung, Lockerung sowie Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Wenn der Körper des Kunden nicht daran gewöhnt ist, können unter Umständen negative Reaktionen wie leichter Muskelkater oder ähnliches auftreten.

(2) Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen gegeben. Diese fallen in den Kompetenzbereich eines Arztes oder Heilpraktikers und sind von Dritten weder seriös noch zulässig. Sämtliche Behandlungen durch die Masseurin erfolgen in Absprache mit dem Kunden, der sich zur wahrheitsgemäßen Auskunft über seinen Gesundheitszustand und die Folgen der Behandlung gegenüber der Masseurin von WellMass verpflichtet. Dabei muss der Kunde versichern, dass er seines Wissens frei von körperlichen Gebrechen ist, die einer Behandlung entgegenstehen. Beispielhaft dazu zählen Unfallfolgen, Knochenbrüche, Bandscheibenvorfälle, Verletzung an den Muskeln, Sehnen, Bändern, Operationen oder Traumas innerhalb der letzten sechs Wochen, Haut-, Krebs- oder Geschwulsterkrankungen, Gefäßprobleme, offene Wunden, Sonnenbrände, Fieber sowie jede Form von Infektionskrankheiten und Entzündungen. Alle diese Beschwerden bzw. Krankheitsformen gehören dringend in die Hände eines Arztes.

(3) Behandlungen dürfen nur am gesunden Menschen durchgeführt werden. Bei anderen Beschwerden wie Allergien, körperliche Einschränkungen, druckempfindliche Haut, Schwangerschaft oder ähnliches erklärt sich der Kunde bereit, seinen behandelnden Arzt zu konsultieren oder sich von der Schweigepflicht gegenüber der Masseurin zu entbinden. Letzteres ermöglicht eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zur Optimierung der Behandlung.

4. Behandlungszeiten

Die Behandlungszeiten richten sich nach Art der Behandlung, wie sie innerhalb der Preisliste oder auf der Webseite angegeben sind. Sofern keine Komplikationen auftreten können, sind geringfügige Abweichungen der Behandlungszeiten auf Wunsch möglich.

5. Zahlungsbedingungen

(1) Die Bezahlung erfolgt in bar vor oder unmittelbar nach der Behandlung oder per Überweisung (Vorkasse).

(2) Sämtliche Dienstleistungen von WellMass sind unter Abrechnung von kassenärztlichen Rezepten oder Heilmittelverordnungen nicht möglich.

(3) Wird die Behandlung mittels Gutschein bezahlt, ist dieser vor Beginn der Behandlung vorzulegen. Andernfalls ist der für die Behandlung ausgewiesene Preis zu bezahlen.

6. Rücktritt

Sämtliche Rücktritte müssen 24 Stunden vor dem gebuchten Termin telefonisch oder schriftlich (nicht per e-Mail) erfolgen. Wird eine Stornierung des Termins nach dieser Zeit vorgenommen, werden die Kosten für vereinbarte Termine, die von Kundenseite nicht wahrgenommen werden, zu vollem Umfang in Rechnung gestellt bzw. bei Reservierung mittels Gutschein dieser in voller Höhe verrechnet.

7. Gutscheine

(1) Bestellte Gutscheine werden nach Zahlungseingang des vollen Betrages umgehend versendet oder bei Abholung überreicht. Gutscheine verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung als Eigentum von WellMass und sind innerhalb eines Jahres ab Kaufdatum einzulösen.

(2) Barauszahlungen für erworbene Gutscheine sind ausgeschlossen.

(3) Das 14tägige Rückgaberecht (Widerrufsrecht nach § 355 BGB) wird gewährleistet. Dabei ist der Gutschein ausreichend frankiert zurückzusenden.

(4) Gutscheine sind personen- oder firmenbezogen und somit grundsätzlich nicht auf Dritte übertragbar. In schwerwiegenden Ausnahmefällen (Tod, schweren Erkrankungen des Beschenkten etc.) können Gutscheine jedoch gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25% des Gutscheinwertes auf andere Personen überschrieben werden.

8. Haftungsausschluss

(1) Die Haftung der Masseurin für sämtliche Schäden, die aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB oder durch eigenes Verschulden des Kunden entstehen, ist ausgeschlossen.

(2) Die Behandlung der Masseurin beruht auf deren jeweiligem Kenntnisstand. Aufgrund unterschiedlicher Lehrmeinungen zu Behandlungsmethoden wird keine Haftung dafür übernommen, dass jeweils die dem aktuellsten Kenntnisstand entsprechende Behandlung vorgenommen wurde.

9. Schweigepflicht und Datenschutz

(1) Sämtliche Behandlungen unterliegen der Schweigepflicht durch die Masseurin. Diese umfasst alle angewandten Massageeinzel- und Synchronbehandlungen.

(2) Vom Kunden übermittelte personenbezogene Daten wie Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum, Angaben zu Krankheiten oder Beschwerden etc. unterliegen vollständig dem Bundesdatenschutzgesetz und werden nie an Dritte weitergegeben.

10. Schlussbestimmungen

(1) Im kaufmännischen Verkehr sind Erfüllungsort und Gerichtsstand Kassel, der Sitz des Unternehmens.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht.